logoslider

FAQS

Wie alt und wie groß muss man sein?

Das Mindestalter für das Klettern auf den Parcours ist 6 Jahre und Mindestkörpergröße 1,20 m, da können die Kinder mit direkter Kletterbegleitung von zwei Erwachsenen klettern. Ab einer Körpergröße von 1,30 m können die Kinder auf den höheren Parcours mit direkter Kletterbegleitung eines Erwachsenen klettern.  Ab einer Körpergröße von 1,40 m können Kinder auch ohne Begleitung eines Erwachsenen klettern. Unbegleitete minderjährige Besucher benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Die Einverständniserklärung findet Ihr auf unsere Homepage  (siehe Menüpunkt  Downloads).

Wie sicher ist das Klettern im Kletterpark?

Die Sicherheit unserer Gäste gewährleistet ein durchlaufendes Karabinersystem, wo man permanent gesichert ist und ein versehentliches Aushängen der Karabiner praktisch unmöglich ist. Die Mitarbeiter des Kletterwaldes sind alle geschulten Kletterwaldtrainer. Die Anlage wird regelmäßig vom TÜV und Baumsachverständigen kontrolliert.

Ist eine Sicherheitseinweisung vor jedem Besuch nötig?

Nein, wenn Ihr uns öfters besuchen möchten, dann brauchen Ihr nicht immer die Sicherheitseinweisung mitmachen. Holt Euch bei uns vor Ort an der Kasse die Bonuskarte ab.

Mit der Bonuskarte erhalten Ihr diese Vorteile:

–       Ihr könnt schneller auf die Parcours

–       Beim fünften Besuch erhaltet Ihr 50% Rabatt auf den Eintrittspreis

–       Beim zehnten Besuch erhaltet Ihr einen freien Eintritt

Alternativ könnt Ihr auch eine Jahreskarte kaufen, mehr Informationen dazu findet Ihr auf unsere Homepage unter den Punkt „Preise“.

Wie viel Zeit sollte ich einplanen und wie ist der Ablauf des Besuchs?

Ihr erhaltet an der Kasse die Kletterausrüstung. Jetzt geht es los, die Sicherheitseinweisung dauert ca. 30 min und beginnt damit, dass ein Trainer von uns Euch hilft die Kletterausrüstung anzulegen. Im Anschluss darauf geht es zur Einweisung, der Klettertrainer zeigt Euch das Klettermaterial und die Funktion und klettert einmal den Einweisungsparcours vor. Jetzt klettert jeder Gast einmal im Einweisungsparcours vor und der Klettertrainer schaut, ob alles richtig verstanden wurde. Danach könnt Ihr Eure Klettertour auf den verschiedenen Parcours eigenständig beginnen. Die Kletterzeit nach der Einweisung beträgt 2,5 Std., da die Sicherheitseinweisung dazu kommt, sollten 3,0 Std. und bei größeren Gruppen 3,5 Std. für den Ausflug eingeplant werden.

Was beinhaltet der Eintrittspreis? 

–       Der Eintrittspreis beinhaltet die komplette Kletterausrüstung mit Helm, Klettergurt und Handschuhe.

–       Die Einführung in die Sicherheitstechnik durch unsere Trainer

–       Das Klettern auf allen Parcours

Die Ausrüstung muss nach 3 Stunden Aufenthalt wieder abgeben werden, wer gerne länger klettern möchte, der zahlt pro angefangene Stunde 3€ nach.

Klettert ein Trainer mit den Gästen mit in den Parcours?

Die Klettertrainer klettern nicht mit in den Parcours. Die Klettertrainer befinden sich am Waldboden und beobachten die Klettergäste. Sollte jemand mal Hilfe benötigen, sind die Klettertrainer immer in Rufnähe, bei Bedarf klettert ein Trainer  zum Teilnehmer und leisten Hilfestellung. Wenn sich ein Teilnehmer in der Höhe nicht mehr weiter traut, können unsere Trainer den Gast von dem Parcours zum Boden abseilen, sodass dieser nicht mehr weiter klettern muss. Da die Klettertrainer nicht direkt mitklettern ist ein verantwortungsbewusstes Handeln der Teilnehmer im Allgemeinen notwendig.

Gibt es eine Gewichtsbeschränkung im Kletterwald?

Das Maximalgewicht beträgt 120 kg.

Ist der Kletterwald auch bei unbeständigem Wetter geöffnet?

Ja, wenn z. B an einem Tag leichte Regenschauer gemeldet sind, haben wir geöffnet. Wenn mal ein starker Regenschauer kommt, machen wir eine Kletterpause, sobald der Regenschauer vorüber ist, können die Gäste weiter klettern. Die Kletterzeit verschiebt sich dann nach hinten, sodass Ihr keine Kletterzeit verliert. Nur wenn Dauerregen oder Unwetter gemeldet sind, lassen wir die Kletteranlage geschlossen.  Wenn Ihr unsicher sind, ob die Anlage geöffnet ist, könnt Ihr gerne auf unsere Homepage auf der Startseite unter „ Aktuelles“ schauen, ob der Park geöffnet hat.

Muss ich mich zum Klettern anmelden?

Nein alle Gäste können zu den regulären Öffnungszeiten ohne Anmeldung vorbei kommen.

Nur größere Gruppen ab 10 Personen empfehlen wir eine vorherige Anmeldung, damit es nicht zu Wartezeiten kommt.

Für Gruppen ab 20 Personen öffnen wir auch den Kletterwald außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten.

Wer einen Termin reservieren möchte, sollte unser Onlineformular zur Anmeldung nutzen. Das Formular findet Ihr bei uns auf der Homepage unter dem Punkt „Reservierung“. Solltet Ihr kein Internetzugang haben, könnt Ihr auch telefonisch einen Termin unter der Rufnummer: 0171-4561765 vereinbaren. Wenn Ihr das Reservierungsformular ausfüllt, dann reichen uns bei der Teilnehmeranzahl ungefähre Angaben aus. Sollte sich bei Eurer Planung die Teilnehmeranzahl im Nachhinein leicht ändern, braucht Ihr uns erst Bescheid geben, wenn diese mehr als 5 Personen beträgt. Eine Änderung der Teilnehmeranzahl, könnt Ihr uns per E-Mail (info@kletterpark-hamm.de) zu senden.

Müssen Zuschauer auch Eintritt im Kletterwald zahlen?

Zuschauer müssen keinen Eintritt zahlen. Wir haben Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen. Gerne können die Zuschauer auch Ihre Gruppe vom Boden aus begleiten.

Sind Hunde im Kletterwald erlaubt?

Hunde sind an der Leine gerne willkommen. Falls der Hund mal auf Toilette muss ist der Hundehalter für die Entfernung des Hundekots zuständig.

Kann man Gutscheine vom Kletterwald erwerben?

Ja, man kann Gutscheine auf unsere Homepage unter den Punkt „ Gutscheine“ bestellen. Alternativ könnt Ihr direkt im Kletterwald an der Kasse zu den regulären Öffnungszeiten Gutscheine kaufen.

Was muss ich zum Klettern mitbringen?

–       Jeder Kletterer sollte festes Schuhwerk mitbringen

–       Unbegleitete minderjährige Besucher benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Die Einverständniserklärung findet Ihr  auf unsere Homepage unter den Punkt „Downloads“ zum Ausdrucken. Alternativ kann auch vor Ort an der Kasse von dem Erziehungsberechtigten die Einverständniserklärung ausgefüllt werden.

–       Den Klettergurt mit passendem Helm und Handschuhen bekommt Ihr von uns vor Ort und sind im Preis enthalten. Seine eigene Kletterausrüstung darf man nicht nutzen, außer wenn man möchte, kann man seinen eigenen Helm mitbringen.

Kann ich mich vor Ort umziehen?

Leider nicht, da wir keine Umkleidekabinen vor Ort haben.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es vor Ort?

Vor Ort ist nur Barzahlung möglich. Für größere Gruppen ab 15 Personen stellen wir auch gerne eine Rechnung aus.

Wo gibt es Parkmöglichkeiten?

Vor dem Kletterwald sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Kann man während des Kletterns auch was Essen oder Trinken?

Ja, nach jedem Parcours, den Sie beendet haben, kommt Ihr wieder zurück zum Boden. Dann habt Ihr genügend Zeit etwas zu Trinken oder einen kleinen Snack zu sich zu nehmen. Ein größeres Picknick, solltet Ihr aber für nach dem Klettern einplanen, da die Klettergurte nach 3 Stunden wieder abgeben werden müssen. Für ein Picknick nach dem Klettern, haben wir Tische und Bänke vor Ort, diese könnt Ihr gerne kostenlos nutzen.

Gibt es vor Ort eine Möglichkeit Essen und Trinken zu kaufen?

Ja, vor Ort gibt es neben dem Kletterpark ein Parkcafe. Dort kann man etwas zu Essen und Trinken kaufen. Gerne können unsere Gäste sich aus selber verpflegen und unsere Tische und Bänke mit nutzen.

Kann man im Kletterwald Grillen?

Grillen im Kletterwald ist nicht möglich. Alternativ könnt Ihr ein Picknick bei uns machen und kostenlos unsere Tische und Bänke nutzen.

Kann man den Kletterwald mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichen?

Ab Soest Bahnhof mit der Buslinie R 81 Richtung Lohne bis zur Haltestelle Stadtpark fahren. Folgen Sie dem Fußweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Man kann auch zu Fuß vom Bahnhof Soest kommen, wenn man aus dem Bahnhof kommt, bitte nach links gehen und der Walburger Wallstraße bis zum Osthofentor folgen. Dann nach links in den Nottebohmweg gehen. Anschließend nur noch den Naugardenring überqueren und durch die Kastanienalle direkt bis in den Stadtpark gehen.